Das Schloß von Baden

Markgrafschaft von Baden
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Login  

Teilen | 
 

 Strafregister von Césarion

Nach unten 
AutorNachricht
Belzébar
Ex-Markgraf
avatar

Anzahl der Beiträge : 484
Localisation : Lerida, Aragón
Anmeldedatum : 22.02.06

BeitragThema: Strafregister von Césarion   Di 28 Feb - 20:58

Prozess zwischen Césarion und der Markgrafschaft von Baden

(Du 18 februar 1454 au 28 februar 1454)




Urteilsspruch schrieb:
Der Beschuldigte wurde im Falle Hoch Verrat.

Le dénommé Césarion se doit de payer 150 écus d'amende pour ces erreurs lorsqu'il était comte ainsi que pour avoir troublé le désordre à la fin de mandat en enlevant les métiers de plusieurs conseillers. Les 3 jours de prison sont pour avoir ignorer ce procès et s'être enfui sans aucunes explications. Il est condamné à ne jamais remettre les pieds en Baden pour tous les actes de haute-trahison qu'il a commis.

Der Beschuldigte wurde zu zu 3 Tagen stattfinden.

Anklageschrift schrieb:
Au nom du peuple du Ier comté allemand, la justice Badenoise soutenue par notre Sainte Majesté Impériale LongJohnSilver, qui assurera la protection des autorités judiciaires et de tous les honnêtes gens venant témoigner dans ce tribunal, accuse le Duc de Baden et Baron de Châtillon: Césarion pour Haute-Trahison.


Ce dernier fut entendu au cours d'une discussion du conseil du Baden où il ordonnait au procureur de faire un procès à d'honnêtes gens du Baden à cause du non-respect que ces derniers portaient aux lois du comté sur l'esclavagisme.


Le procureur fit donc un procès à l'un d'eux et compris bien vite que ces pauvres citoyens n'avait pas d'accès direct au lois mais seulement un lien dans une déclaration municipale.
Et où les menait ce lien? Vers une déclaration de loi écrite dans la langue françoise. Un comble pour le Ier comté d'Allemagne!

Je vous invite à aller voir cette aberration de vos propre yeux :
http://baden.forumactif.com/viewforum.forum?f=22
https://redcdn.net/ihimizer/img137/7859/preuve3xo.jpg

Nous en avons alors parler au Duc mais celui-ci ne voulait rien entendre...


Il y a un problème dès lors que le Duc n'écoute plus ses conseillers, mais ce qu'il y a d'encore plus grave, c'est lorsque le comte prend des décisions sans en parler à ses conseillers!
En effet, en plus de ces décrets qu’il faisait publier de manière arbitraire en ignorant les avis de ses conseillers, le Duc Césarion effectua une mutation dans les postes judiciaires : le procureur se retrouvant ainsi à la place du prévôt des maréchaux.
Le procureur qui était l’un des premiers concernés par cette affaire ne fut pas prévenu de sa mutation et s'est vu déstabilisé quand il vit qu'il n'avait plus accès à son bureau d'antan. Nous protestâmes donc envers le Duc qui, dépourvu de solution, se vit obligé de replacer l'ancien procureur à son poste.

Vous pourrez le constater vous même ici :
https://redcdn.net/ihimizer/img153/4056/chgmtdeposte5ue.jpg
Ceci eu-t-il pour but de paralyser l'activité judiciaire pendant plusieurs jours ou « seulement » de censurer et modifier l’appareil judiciaire du Baden en y installant des fidèles afin que la justice lui soit entièrement dévouée?


J’ai en ma possession des documents prouvant que le Duc Césarion a prit des décisions concernant notre politique étrangère du comté contre les avis de tous ses conseillers, y compris contre l’avis du Chancelier qui n’avait alors plus qu’un rôle de figurant.
Sur certaines décisions unilatérales du Duc, les membres du Conseil les plus courageux sont parvenus à obtenir des compromis, mais cela leur a coûté des menaces d’exclusions du Conseil de la part du Duc :

https://redcdn.net/ihimizer/img234/1210/menacesdecsarion3bw.jpg

Le Duc avait décidé seul et contre l’avis de tous de classer la Franche-Comté, unique voisin du Baden, dans « l’Axe de Mal » selon ses propres termes, ce qui allait à l’encontre de la sécurité du Duché et de ses habitants.
Qu’est-ce qui a poussé le comte à agir contre la sécurité de son peuple ?
De simples inimitiés personnelles avec le comte voisin, dû à leur appartenance à des partis politiques opposés. Entre les intérêts personnels du duc et les intérêts généraux du Baden et de son peuple, le duc Césarion a préféré privilégier ses intérêts personnels contre la sécurité du Baden et de son peuple.


Ceci est une des nombreuses raisons pour lesquelles le Duc Césarion devrait être reconnu coupable de « Haute-Trahison » et présenter sa démission au Conseil afin de quitter le Baden dans la dignité et non pas comme un vulgaire criminel...

TRADUCTION/ÜBERSETZUNG

Im Namen des Volkes der I. deutschen Grafschaft zeigt die von unserem Kaiser LongJohnSilver unterstützte Badenoise-Justiz, das den Schutz der gerichtlichen Behörden und aller ehrlichen Leute gewährleisten wird, die kommen, in diesem Gericht zu bezeugen, den Herzog von Baden und Baron von Châtillon: Césarion für hoch- Verrat.

Letztere wurde im Laufe einer Diskussion des Rates von Baden gehört, wo er dem Staatsanwalt befahl, einen Prozeß an ehrlichen Leuten von Baden wegen der Nichtbeachtung zu machen, die diese Letzten an die Gesetze der Grafschaft die Sklaverei betrafen.

Der Staatsanwalt machte also einen Prozeß am einem von ihnen und umfaßten sehr schnell, daß diese Bürgerarmen keinen Zugang direkt zu den Gesetzen, sondern nur eine Verbindung in einer Gemeindeerklärung hatten. Und wo sie diese Verbindung führte? In Richtung einer Gesetzeserklärung, die in der Französich Sprache geschrieben wurde. Ein Dach für die 1. Grafschaft von Deutschland! Ich lade Sie ein, diese Abweichung Ihrer eigenen Augen sehen zu gehen:
http://baden.forumactif.com/viewforum.forum?f=22
https://redcdn.net/ihimizer/img137/7859/preuve3xo.jpg

Wir davon haben dann, mit dem Herzog zu sprechen, aber dieser wollte nichts hören...


Es gibt ein Problem, sobald der Herzog seine Berater nicht mehr hört, aber das, was es von noch ernsterem gibt, ist es, wenn comte Entscheidungen ohne davon mit seinen Beratern zu sprechen trifft!
Letzlich führte er eine Veränderung in den gerichtlichen Posten durch, der Staatsanwalt lebt sich, vom Befehlshaber Marschälle zu ersetzen.


An dies nichts erstaunlich es werden Sie davon vereinbaren, aber, wenn man die Angelegenheit genauer untersucht, deckt man auf, daß kein von diesen Änderungen verhindert worden ist, der ehemalige Staatsanwalt sah sich verwirrt, wenn es erlebt, daß er keinen Zugang zu seinem Büro von antan mehr hatte. Wir protestierten also gegenüber dem Herzog, der sich, ohne Lösung, gezwungen lebt, den ehemaligen Staatsanwalt an seinem Posten zurückzustellen.

Sie können es Sie sogar hier feststellen:
https://redcdn.net/ihimizer/img153/4056/chgmtdeposte5ue.jpg
Gehabter dies für Ziel, die gerichtliche Aktivität während mehrerer Tage oder "nur" zu lähmen das gerichtliche Gerät von Baden zu zensieren und zu ändern, indem man dort treue installiert, damit die Justiz ihm völlig gewidmet wird?

Ich habe in meinem Besitz Dokumente, die beweisen, daß der Herzog Césarion hat, traf Entscheidungen, die unsere Außenpolitik der Grafschaft gegen die Stellungnahmen all seiner Berater betreffen, einschließlich gegen die Stellungnahme des Kanzlers, die dann nur mehr eine Statistenrolle hatte.
Auf bestimmten einseitigen Entscheidungen des Herzogs haben die Mitglieder des mutigsten Rates es erreicht, Kompromisse zu erhalten, aber das hat ihnen Ausschlußbedrohungen des Rates seitens des Herzogs gekostet:

https://redcdn.net/ihimizer/img234/1210/menacesdecsarion3bw.jpg

Der Herzog hatte einzig und gegen die Ansicht über alle entschieden, die Franche-Comté einmalige benachbart von Baden in "der Übelachse" nach seinen eigenen Begriffen zu klassifizieren, was im Gegensatz zur Sicherheit des Herzogtums und seiner Einwohner ging. Was ist es, das comte drückte, gegen die Sicherheit seines Volkes zu handeln?
Einfache persönliche Feindschaften mit comte benachbartem, das auf ihre Zugehörigkeit zu entgegengesetzten politischen Parteien zurückzuführen ist. Zwischen den persönlichen Interessen des Herzogs und den allgemeinen Interessen von Baden und seines Volkes hat der Herzog Césarion es vorgezogen, seine persönlichen Interessen gegen die Sicherheit von Baden und seines Volkes zu bevorzugen.


Dies ist einer der zahlreichen Gründe, aus denen der Herzog Césarion schuldig von "hoch- Verrat" anerkannt werden müßte und dem Rat seine Demission vorzustellen, um Baden in der Würde zu verlassen, und nicht wie ein vulgärer Verbrecher...

Erstes Plädoyer der Verteidigung schrieb:
Die betroffene Person hat sich nicht gemeldet.

Anklagerede schrieb:
Je demande que l'on donne a l'accusé une amende car ce dernier ne s'est jamais manifesté au tribunal et je considère cet acte comme irrespectueux.
Néanmoins, comme notre bon empereur a déjà renvoyé Césarion de son poste, ce sera tout ce que je demanderais au juge.

TRADUCTION/ÜBERSETZUNG

Ich verlange, daß man sich gibt hat das Angeklagte eine Geldstrafe, denn letztere manifestiert nie im Gericht, und ich diese Handlung als respektlos betrachte. Trotzdem, da unser guter Kaiser bereits Césarion seines Postens verwiesen hat, wird es alles das, sein, um was ich den Richter bitten würde.

Die Verteidigung ruft Mrsolidsnake in den Zeugenstand schrieb:
Mon ami Cesarion a voulu devenir duc pour dévellopper et améliorer le duché du Baden. C'est pourquoi une fois qu'il fut duc, il créa le forum du "Château de Baden" et créa une partie "Salle du conseil" pour qu'on puisse voter les lois du duché ensemble. Tous ce qu'il voulait, c'était d'appliqué ces lois au plus vite afin d'instaurer une meilleure justice dans notre duché. Nous avons donc tous voté a chacune des lois et après, Cesarion les déclarait officielle.

Il était normalement prévu, il me semble, que chaques lois soient traduite en allemand pour les habitants non franquofone sur le forum allemand. Peut-etre cela n'a pas été fait...


Mais du coté du vote des lois, nous votions les lois ensemble et nous débations ensemble des projets de lois et les modifions par le biais de votes.

Pour ce qui est du conflit avec le chancelier, je n'était pas au courant et moi-meme je n'ai recu aucune menace (enfin je suis juste Commissaire au Commerce).

Voilà, jespère vous avoir aidé dans votre jugement grace à mon témoignage.

Mr Solid Snake.

Die Anklage ruft Jaelle in den Zeugenstand schrieb:
Ich komme hierher, nicht um irgendjemand auszusagen, aber weil mein Freund der sklaverei angeklagt wurde und weil ich das nicht gesetzlich finde. Er ist französicher Herkunft aber wie ich lebt er jetzt hier in unserer schönen Stadt Lörrach... Wie ich versucht er dem Gesetz stets zu folgen, und das Leben eines guten Menschen zu leben. Er arbeitet hart und ist ein guter Diener unseres Kaisers (hoch lebe Er!)

Vor zwei tagen wurde er angeklagt! Er rief mich zu hilfe, weil er nicht wusste warum man ihn überhaupt hinter Gitter wollte!!! Er hatte nicht unter der Mindestbezahlung von 16 Taler eingestellt, war also sehr erstaunt und erschüttert, als er den Brief bekam den ihn vor Gericht rief.

Ich wollte wissen ob er wirklich einen Fehler begangen hatte : Ich suchte im Rathaus, und in der Halle Lörrach und schliesslich in der badischen Weinstube nach einem Gesetz, das er gebrochen haben sollte...
Ich fand das gesetz : und zwar im badischen schloss, in einem kleinen Kabinett, in einer dunklen Schublade! Was nützt ein gesetz, wenn niemand es zu gesicht bekommt? Sollte man uns nicht informieren?
Ausserdem war das Gesetz auf Französich geschrieben! Wie kann ein Gesetz gültig sein, das nicht einmal in unserer Sprache geschieben wurde? Und das von Geld handelt, das wir hier nicht einmal benutzen!

Die Anklage ruft Belzébar in den Zeugenstand schrieb:
Ihre Ehre,

Der Besagt Césarion hat schwer seine Macht mißbraucht, wie zeigen ihn die Beweise oben (ist er nötig Herr Richter, hinzuzufügen, daß Sie selbst von Césarion abgesetzt gewesen seien Sie, der so die Gerechtigkeit von Baden während mehrerer Tage blockiert hat)?!

Das Schlimmste in allem das, es geht darum, daß, zu haben, das deutsche Volk Baden zu verachten, sowie den ducal Rat, den er von einfachen Launen abgesetzt hat, hat es gewagt, die Entscheidungen Seiner kaiserlichen Majestät persönlich, LongJohnSilver zu kritisieren, der ihn für das Gut von allen entlassen hat.

Césarion ist für Hohen Verrat angeklagt aber ich kenne nicht, ob es eine erhobene genug Mühe gibt, um zu rächen, es wären nur die Hälfte ihrer Opfer eben für alle Verbrechen, die er im Baden begangen hat, während er die Person hätte sein sollen, die der respektabelst ist und für Baden am meisten verantwortlich ist.

Die Tatsache, daß er sich geweigert hat, die Schlüssel des Schlosses dem neuen Herzog zu geben, der es einen Neuen schnell hat erbauen lassen sollen, bezeugt die unangenehme Person, daß Herr Césarion ist. Die Tatsache ebenfalls, daß sich Césarion bezeichnet geweigert hat, sich vor dem Volksgerichtshof vorzustellen und daß er hat, ergriff die Flucht, ohne jemand zu benachrichtigen, bezeuge einmal noch Unverantwortlichkeit, die Feigheit, und den Getäuschten, den dieser Mann zu Baden, Volk und seine Justizbehörden hat.

Als neuer Herzog de Baden kann ich nicht zulassen, daß diese Handlung, und in Namen aller Opfer deutscher Sprachen ungestraft bleibt, die von Césarion verachtet gewesen sind, ich verlange das Gefängnis ohne Bewährung und eine schwere Geldstrafe, um ihm zu erfahren, daß hier, nicht eben die Verbrecher das Gesetz machen...








Votre Honneur,

Le dénommé Césarion a gravement abusé de son pouvoir comme le montrent les preuves ci-dessus (est-il nécessaire Monsieur le Juge de rajouter que vous-même avez été révoqué par Césarion qui a ainsi bloqué la justice du Baden pendant plusieurs jours...)?!

Le pire dans tout ça, c'est qu'en plus d'avoir mépriser le peuple allemand du Baden ainsi que le Conseil ducal qu'il a révoqué par simples caprices, il a osé critiquer les décisions de Sa Majesté impériale en personne, LongJohnSilver, qui l'a destitué pour le bien de tous.

Césarion est accusé pour Haute-Trahison mais je ne sais pas si il existe une peine assez élevée pour venger ne serait-ce que la moitié de ses victimes pour tous les crimes qu'il a commis en Baden alors qu'il aurait dû être la personne la plus respectable et la plus responsable du Baden.

Le fait qu'il ait refusé de donner les clés du château au nouveau Duc qui a dû en faire édifier un nouveau rapidement, témoigne de la personne ingrate qu'est Monsieur Césarion.
Le fait également que le dénommé Césarion ait refusé de se présenter devant le tribunal du peuple et qu'il ait prit la fuite sans prévenir personne, témoigne une fois encore de l'irresponsabilité, de la lâcheté, et du mépris que cet homme a envers le Baden, le peuple et ses autorités judiciaires.


En tant que nouveau Duc de Baden, je ne peux pas accepter que cet acte reste impuni, et au nom de toutes les victimes de langues allemandes qui ont été méprisé par Césarion, je réclame la prison ferme et une lourde amende pour lui apprendre qu'ici, ce ne sont pas les criminels qui font la loi...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Strafregister von Césarion
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Schloß von Baden :: Archivsaal-
Gehe zu: