Das Schloß von Baden

Markgrafschaft von Baden
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Login  

Teilen | 
 

 Gesetze über die Titel von Adel

Nach unten 
AutorNachricht
Belzébar
Ex-Markgraf
avatar

Anzahl der Beiträge : 484
Localisation : Lerida, Aragón
Anmeldedatum : 22.02.06

BeitragThema: Gesetze über die Titel von Adel   Mo 27 März - 1:42

Zitat :
Gesetze über die Titel von Adel



Es ist den Nichtadeligen verboten, ein Adelstitel, adeliges Wappen oder eine Kronen zu tragen.

Der Kaiser, der niemandem untersteht, hat die Macht, zu adeln und jedem Bürger von Baden ohne eine Begründung einen adeligen Titel zu nehmen.

Allein der Kaiser und die kaiserlichen Herolde haben die Macht einen Bürger zum Markgrafen zu adeln.

Allein der Kaiser hat die Macht, die Schaffung von Ritterordnungen zu gestatten.

Der Herzog von Baden, wenn er vom Kaiser oder vom Volk nicht entlassen ist, wird am Ende seiner Vollmacht automatisch geadelt.

Der Herzog von Baden hat die Macht, Grafen und Barone zu adeln, die ihm die unterstehen.

Der Herzog von Baden hat die Macht, den Vizegrafen und Barone von Baden den Adelstitel zu entziehen muss aber eine öffentlichen Erklärungen herausgeben und die Vereinbarung des Kaisers einhalten.

Die Ordnungsherren des Kaisers können den Titel "Herren" erhalten und in den Ritterstand erhoben werdem. Ihnen werden herrschaftliche Ländereien gegeben.


Jeder Vasall soll Huldigung und Treue zu seinem Lehnsherren schwören.

Der adelige Allo-Pass besitzt weder Titel noch ein Wappen. Sie werden jedoch durch ihren Status nicht verstoßen und man wird ihnen mehr Respekt zeigen als einem einfachen Landstreicher.





Zitat :
Lois sur les titres de noblesse



Il est interdit aux non-nobles de porter des titres de noblesse, des blasons, et des couronnes.

L'Empereur qui n'est vassal de personne, a le pouvoir d'annoblir et de désanoblir tout citoyen du Baden sans aucune explication.

Seuls l'Empereur et l'hérauderie impériale ont le pouvoir de nommer des marquis.

Seul l'Empereur a le pouvoir d'autoriser la création d'ordres de chevalerie.

Le Duc du Baden, si il n'est pas destitué par l'empereur ou par le peuple, devient automatiquement noble à la fin de son mandat.

Le Duc du Baden a le pouvoir d'annoblir des vicomtes et des barons qui devront lui prêter l'hommage afin d'entrer en vassalité.

Le Duc du Baden a le pouvoir de désanoblir les vicomtes et les barons du Baden mais devra en donner les explications publiques et obtenir l'accord de l'Empereur.

Les Maîtres d'Ordre de chevalerie autorisée par l'Empereur peuvent prendre le titre de "seigneur" et adouber des chevaliers en leur donnant des terres seigneuriales.

Tout vassal doit jurer hommage et fidélité à son suzerain.

Les nobles Allo-Pass ne possèdent ni titres, ni terres, ni blasons.
Ils ne devront toutefois pas déroger à leur statut et l'on devra leur montrer plus de respect qu'à un simple vagabond.



Gewählt durch das Zweiter Rat des Herzogtums von Baden

_________________


Herzog von Karlsruhe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Gesetze über die Titel von Adel
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Schloß von Baden :: Saal des Rats :: Die Gesetze, die Dekrete und die Verträge-
Gehe zu: